Nordisch / Skispringen

LUFT IST UNSER ELEMENT, 
DIE VÖGEL SIND UNSERE VORBILDER

Ab Mai beginnt dreimal die Woche ein Training. 
Die meisten beginnen mit sechs Jahren auf der Bambinischanze, von ca. acht bis zehn geht es auf die Kinderschanze mit Weiten bis 18m und ab ca. elf springen sie von der kl. Kahlangerschanze mit Weiten bis 35m. Der Verein stellt das gesamte Sprungmaterial.
Eltern, Trainer und Athleten arbeiten dann gemeinsam am Erfolg. Die Früchte werden im Wettkampf eingesammelt.

Sportwart Nordisch / Skispringen

Sepp Heumann

Trainingszeiten:

  • Dienstag Hallentraining 17:00 – 18:30 Uhr; Mittwoch Sprungtraining; Donnerstag Sprungtraining

Zu unseren Skispringern

Jahresrückblicke

News

Constantin Schmid weiter erfolgreich als die Nummer 3 der DSV-Adler

Mit Stolz und Anerkennung verfolgt der WSV Oberaudorf die tollen Wettkampfergebnisse seines Spitzenspringers Constantin Schmid. Ein Höhepunkt war der Sieg beim Teamspringen in Zakopane, bei dem Constantin, zusammen mit Karl Geiger, Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe, den ersten heurigen Mannschaftssieg der deutschen Skispringer im Weltcup errang. Im Einzel sprang Constantin auf einen guten 11. Platz….

Weiterlesen »


SUPER CONSTANTIN, FLIEG WEITER SO!

Constantin Schmid behauptet sich weiterhin in der Weltspitze der Skispringer. In seinem ersten Jahr im A-Kader hat der 20-jährige bei den zwei Weltcup-Wettbewerben in Titi-See-Neustadt, auf der Hochfirstschanze, der größten Naturschanze Deutschlands, wieder zwei Top-Resultate errungen. Seinen 9. Platz, am Samstag, 18. Januar mit Sprüngen von 134 und136,5 m, toppte Constantin am darauffolgenden Sonntag mit…

Weiterlesen »


SUPERSTART FÜR CONSTANTIN SCHMID BEI VIER- SCHANZEN-TOURNEE UND WELTCUPSPINGEN

Der WSV Oberaudorf gratuliert seinem derzeitigen Vorzeigeathleten Constantin Schmid ganz herzlich zum höchst erfreulichen Saisonstart. Wir sind sehr stolz auf seinen glänzenden 16. Platz in der Gesamtwertung der Vier-Schanzen-Tournee 2019/2020 und den beeindruckenden 5. Platz beim Weltcup-Skispringen, am Samstag 11. Januar 2020, in Val di Fiemme.  Constantins fünfter Platz war, auch punktemäßig, nur ganz knapp…

Weiterlesen »